Herzlich Willkommen bei TanzFlussRaum

 

 

TanzFlussRaum

 

 

Bewegung, Fühlen, Denken und Handeln

sind eng miteinander verbunden

Unsere Gefühle und unsere Gedanken zeigen sich in unserer Körperbewegung. Andersherum beeinflussen unsere Körperbewegungen

auch unsere Gefühle und unsere Gedanken.

Wenn wir z.B. traurig sind, sinkt unser Körper vielleicht in sich zusammen und wiederum, wenn wir lange zusammengesunken sitzen,

kann diese Körper-Haltung ein Gefühl von Traurigkeit auslösen.

Diese wechselseitige Wirkung kann für Veränderungsprozesse genutzt werden.

 

Bewegung ist änderbar

Bewegung ist komplex, sehr variabel und geschieht meistens unterbewusst.

Es ist aber möglich, sie dem Bewusstsein zugänglich zu machen.

So ist es z.B. möglich, Bewegungsgewohnheiten zu identifizieren und

damit auch die Möglichkeit zu bekommen, sie anders zu gestalten.

Oft ist es einfacher, ein Bewegungsgewohnheit zu ändern

als einen belastenden Gedanken oder ein belastendes Gefühl.

 

Neue Bewegungen können erlernt werden

In unseren Workshops können die Teilnehmenden lernen,

wie sie ihre Bewegungen im Alltag variieren können.

Dieses erweiterte Bewegungs-Wissen können sie nutzen,

um das eigene Denken, Fühlen und Handeln über Bewegung positiv zu beeinflussen.  

Jeder Mensch ist einzigartig

Jeder Mensch ist einzigartig und so ist auch jede Bewegung einzigartig.

In unseren Workshops gibt es kein "richtig" oder "falsch".

Wir unterstützen die Teilnehmenden darin, ihre Bewegungen zu erkunden, 

zu erweitern und dieses auf den Alltag zu übertragen.

 

Musik unterstützt Lernprozesse

Wir setzen in den Workshops gezielt Musik ein, die

zu den jeweiligen Themen passt.

Mit Hilfe des Einsatzes von Musik machen die Bewegungen Spaß und

es fällt leichter, neue Bewegungen und ihre Bedeutung für den Alltag zu erkunden. Einfach gesagt:

Wir tun mit der Unterstützung von Musik

schöne und hilfreiche Dinge, die keine Angst machen.

 

Jeder kann teilnehmen

Für die Teilnahme an den Workshops benötigt man keine Voraussetzungen.

Jeder, der Freude an der Bewegung hat und dabei etwas über sich selbst und

den eigenen Bezug zur Umwelt erfahren möchte, kann teilnehmen.

 

Wir nutzen unser Wissen als Bewegungsanalytikerinnen

Die Workshops gestalten wir auf der Grundlage der

„Laban / Bartenieff Bewegungsstudien“ (LBBS).

LBBS sind ein wesentliches Handwerkszeug

für jede Arbeit mit Bewegung und Tanz

in pädagogischen, künstlerischen oder therapeutischen Bereichen.

Sie ermöglichen bewusstes Bewegungserleben,

gesteigerte Ausdrucksfähigkeit und vermitteln einen Bezug zum Alltag.